Informationsblätt Nr.1

Liebe Leserinnen, liebe Leser

Das ist die erste Nummer des Informationsblatts von unserer Schule So-tvorenie. Ich hoffe, dass es regelmäßig erscheinen wird, und die wichtigsten Ereignisse unserer Schule in ihm eine Widerspiegelung finden werden. In dieser Nummer berichten wir über zwei unserer Feste. Die Klassenlehrerin der zweiten Klasse hat unser Erster Schultag Fest beschrieben. Aus den Schulaufsätzen von Schülern der vierten Klasse können Sie deren Michaeli-Fest Erlebnisse erfahren. Jetzt will ich etwas über den Anfang unserer Arbeitschreiben.

Am 1.September 2005 fingen zwei Erstklassschüler - Mascha und Fedja - ihr erstes Schuljahr zuhause an. Sie haben drei Lehrer, echte Unterrichtsstunden mit Klingeln usw. Seit Jahresmitte nimmt noch einer Schuler, Roma, am Musik- und Deutschunterricht teil.

Der Sommer kommt. Eine große Gruppe von Eltern und Kindern fährt in ein Dorf in den Bergen des Kaukasus, das Mesmai heißt. Sie wohnen an einem wunderbaren Ort in den Bergen, wo eine so schöne Natur ist. Viele werden dann durch die Berge zum Meer wandern. Alle, die ins Mesmai waren, sind den Veranstaltern der Schule ohne Klassenzimmer grenzenlos dankbar. Das Sommerlager war ein wichtiger Schritt zur Schaffung unserer Schule.

Am 1.September 2006 fängt unsere kleine Schule ihre Arbeit an. 8 Kinder und 8 Lehrern da sind. Wir wollen gerne, dass die Schule eine gemeinsame Tat der Lehrern, Eltern und Kinder sein wird, darum nennt sich die Schule So-tvorenie. (im Russischen hat das Wort Erschaffung in sich versteckt die Bedeutung das Werk zusammen, so- = zusammen, und tvorenie = das Werk. Das ganze Wort heißt trotzdem Erschaffung - K. Ts.) Jetzt sind es 10 Kinder in der ersten, dritten und vierten Klasse. Mit uns arbeiten Deutsch-, Englisch-, Eurythmie-, Musik- und Sportlehrer. Wir sind froh, dass wir zusammen arbeiten können!

Die Informationsblatt-Redakteurin,
Klassenlehrerin der vierten Klasse,
Natalia Zakharova